Internationaler Open Data Dialog

Banner: 1st International Open Data Dialog

Die durch die öffentliche Verwaltung bereitgestellten Datenbestände wachsen stetig. Zunehmend profitieren Unternehmen von diesen offene Daten und werden sogar selbst zu Datenbereitstellern. Die zu erwartenden Potentiale bei Open Data liegen in neuen Mehrwertdiensten, in Infrastrukturen und Werkzeugen für die Bereitstellung und Aufbereitung von Open Data, in der Verknüpfung mit geschlossenen kommerziellen und privaten Daten als auch in neuen Transparenz-Angeboten der freien Wirtschaft.

Welche Chancen das Thema Open Data eröffnet, diskutieren am 5. und 6. Dezember international renommierte Vertreter aus Unternehmen, der Wissenschaft und Verwaltung bei Fraunhofer FOKUS in Berlin. Sprechen werden unter anderem Nigel Shadboldt, Open Data Institute; Rufus Pollock, OKF; Felix Sasaki, W3C; Christian Jacob, Vattenfall Europe Netzservice GmbH und zahlreiche weitere Open-Data-Experten aus dem In- und Ausland, die aktuelle Projekte vorstellen sowie Entwicklungs- und Nutzungsstrategien erläutern. Vome Open Data Network ist Vorstandsmitglied Michael Hörz dabei.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Unternehmen, Zivilgesellschaft sowie der Verwaltung. Für Journalisten und Vertreter der Verwaltung sind spezielle Anmeldungen möglich.

Weitere Informationen zum „1st International Open Data Dialog“ findet Ihr unter: http://s.fhg.de/odd12

Dieser Beitrag wurde in Berlin, BMI, Conference, data, Data Data Driven Journalism, data-driven-journalism, Datenjournalismus, Demokratie, Deutschland, fokus, Geodaten, gov 2.0, Government 2.0, Konferenz, Kongress, Linked Open Data, Maschinenlesbar, offene Daten, OKFN, Onlinejournalismus, Open Access, Open Content, Open Data, Open Government, Open Government Data, Open Government Data Prinzipien, Open Knowledge, Open Knowledge Foundation, Opendata Network veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.